Übersicht

Die Ansicht Karte erlaubt es dir zu sehen, wo deine geo-getaggten Bilder aufgenommen wurden, und füge Informationen über den Ort an nicht geo-getaggte Bilder hinzu.

Die Ansicht Karte zeigt eine Weltkarte mit den Bildern in der gegenwärtigen Sammlung, an deren Geo-Lokation geheftet (sofern vorhanden). Das erfordert, dass das Bild mit den Ort-Informationen versehen ist. Einige neuere Kameras und Smartphones, sind bereits mit GPS-Empfängern ausgestattet. Andere Kameras brauchen zusätzliche GPS-Hardware um das zu tun.

Auch wenn deine Kamera das nicht unterstützt, gibt es eine alternative Methode – darktable kann mit Exif, welches die Zeit und das Datum in den Daten deiner Bilder an separate GPX Tracking-Daten, die von einem GPS Tracker, der deine Bewegungen aufzeichnet, einliest. Das können Handgeräte oder ein GPS Tracker an deinem Smartphone sein. Das alles wird im Modul Karte gemacht, das sowohl aus der Ansicht Leuchttisch, wie auch aus der Dunkelkammer zugänglich ist.

🔗Hauptkartenansicht

In der Mitte der Karte siehst du eine Welt-Karte.

Kartendaten stammen von frei zugänglichen Kartenquellen im Internet. Als solches sind, neue Kartendaten nur möglich, wenn du mit dem Internet verbunden bist – darktable behält ein Cache auf der Festplatte der vorherigen Kartendaten.

Du kannst in dieser Karte mit der Maus navigieren. Mit Linksklick und ziehen, kannst du die Karte verschieben und mit dem Mausrad rein- oder rauszoomen.

Auf-Bildschirm Einstellungen und Anzeigen, sind vorhanden dir helfen dich zurechtzufinden. Zuoberst links in der Karte gibt es eine Navigationsfläche, nutze dies als Alternative zum Ziehen mit der Maus und Scrollen. Der Maßstab der Karte wird unten links angezeigt. Unten rechts siehst du die geografische Koordinaten der Mitte des Kartenausschnittes.

Bilder, die bereits Geodaten in den Exifdaten haben, werden als kleine Icons auf der Karte angezeigt. Mehrere Bilder nahe beisammen werden als Gruppe angezeigt mit der Anzahl der Bilder in der Gruppe unten links angezeigt.

Um Geo-Koordinaten an Bilder zu vergeben, aktiviere den Filmstreifen unten (Drücke Ctrl+F). Du kannst eine Geolocation an jedes Bild anhängen durch Ziehen des Bildes aus dem Filmstreifen an den Ort auf der Karte – darktable wird die neue Geolocation (Längen- und Breitengrade) als Teil der Metadaten speichern. Diese Daten werden bei einem Export dem Bild beigegeben.

Um Geodaten zu entfernen, ziehe das Bild aus der Karte und lege es im Filmstreifen ab.

Bilder, die sehr nahe beieinander liegen werde in einer Gruppe unter einem Einzelbild gruppiert. Du kannst im Modul in Einstellungen Karte, die Art der Gruppierung wie gewünscht einstellen. Die Zahl unten links im Miniaturbild gibt die Anzahl der Bilder in der Gruppe wieder. Eine weiße Zahl sagt aus, dass alle Bilder in der Gruppe an der genau gleichen Stelle aufgenommen wurden, während eine gelbe Zahl besagt, dass die Orte der Bilder innerhalb der Gruppe nicht gleich sind. Nutze das Mausrad, während du über eine Gruppe von Bildern fährst, um durch die Miniaturbilder dieser Gruppe zu scrollen.

Normalerweise, haben die Bilder im Hauptfenster einen schwarzen Rahmen. Wenn ein Bild aus dem Filmstreifen angewählt ist, dann wird dieses Bild auf der Karte mit einem weißen Rand hervorgehoben.

Mit Klick+ziehen kannst du die Positionierung eines Bildes verändern, mit Shift+Klick mit ziehen kannst du eine ganze Gruppe von Bildern neu positionieren.

Die linke und rechte Spalte beinhalten zusätzliche Kontrollen (siehe Ansicht Karte).

🔗Rückgängig machen/wieder zurückholen

Alle Bewegungen von Bildern in der Kartenansicht werden von darktable protokolliert und können bei Bedarf widerrufen oder wiederholt werden, um einen früheren Zustand wiederherzustellen. Die Funktion rückgängig/wiederherstellen kann unbegrenzt verwendet werden. Die von darktable protokollierten Änderungen werden beim Verlassen der Kartenansicht verworfen.

Ctrl+Z um die letzte Aktion rückgängig zu machen und Ctrl+Y, um die letzten gelöschten Modifikationen wieder zurückzuholen (falls es sie gibt).

Translations