Leuchttisch

Kontrolliere die Funktionalität in der Ansicht und den Modulen des Leuchttisches.

🔗Allgemeines

Voreinstellung für Leuchttisch-Module ausblenden
Bei Aktivierung werden nur nutzerdefinierte Voreinstellungen in den Hilfsmodulen angezeigt, d.h. System-Voreinstellungen werden ausgeblendet (standardmaßig ausgeschaltet).
Einzelklick im Modul Sammlungen
Ermögliche den Modus “Einzelklick” im Modul Sammlungen, der es erlaubt Bereiche anzuwählen (Standard aus).
nur ein Leuchttisch-Modul wird eingeblendet
Definiert, wie die Hilfsmodule eingeblendet werden. Nach dem Einschalten werden beim Einblenden eines Moduls durch Klick andere eingeblendete Module ausgeblendet. Ein Modul kann auch mit Umschalt+Klick eingeblendet werden, ohne die anderen Module auszublenden. Ist die Option ausgeschaltet, ist die Bedeutung von Klick und Umschalt+Klick umgekehrt (Voreinstellung: ausgeschaltet).
zu Leuchttisch-Modul scrollen, wenn es ein-/ausgeblendet wird
Ist diese Option eingeschaltet, bewegen sich Leuchttisch-Module in den seitlichen Bedienfeldern bei Ein- bzw. Ausblendung in den sichtbaren Bereich (Voreinstellung: ausgeschaltet).
Eine erneute Bewertung eines Bildes führt nicht dazu, dass die Bewertung auf null gesetzt wird
Normalerweise wird durch zweimaliges Klicken auf eine Sternebewertung eine Null-Sterne-Bewertung für dieses Bild gesetzt. Wenn Sie diese Option aktivieren, wird ein zweiter Klick auf eine Ein-Sterne-Bewertung diese Bewertung beibehalten (standardmäßig deaktiviert).
Schalte die Scrollbalken für die Mittelansicht ein
Wähle hier, ob Scrollbalken in der Hauptansicht angezeigt werden sollen oder nicht (Standardmäßig ein).
show image time with milliseconds
Choose whether to include milliseconds when displaying time values (default off). If set, milliseconds are shown in the image information module and can also be used in the geotagging module.

🔗Vorschaubilder

Vorschaubilder aus RAW statt eingebettetem JPEG ab Größe
Wenn Vorschaubilder für Bilder erzeugt werden, die noch nicht in darktable bearbeitet wurden, und falls die Größe des Vorschaubildes größer ist als dieser Wert, dann erzeuge es aus den RAW-Daten des Bildes. Falls das Vorschaubild kleiner ist als dieser Wert, dann nutze das in der RAW-Datei eingebettete JPEG-Vorschaubild. Wenn ein Bild einmal in der Dunkelkammer bearbeitet wurde, werden die Vorschaubilder immer aus den RAW-Daten erzeugt (das JPEG-Vorschaubild erscheint wieder nach dem Löschen des Verlaufsstapels). Die Auswahl “immer” erzeugt Vorschaubilder bester Qualität.
Hoch-Qualitäts-Bearbeitung von der Größe
Wenn die Größe der Voransicht größer ist als dieser Wert und von der RAW-Datei generiert wurde, wird es bearbeitet mit dem vollständigen Render-Pfad, der etwas langsamer ist (Standard 720p). Um Voransichten mit der besten Qualität zu rendern, wähle “immer”.
Begrenzungen für Größen Kategorien
Größen-Kategorien sind da, um unterschiedliche Vorschaubilder-Überlagerungen abhängig von der Größe der Vorschaubilder anzuzeigen. Ein definierter limitierender Satz definiert bei welcher Bildgröße die Kategorie ändert. Der Standardwert von “120/400” bedeutet, dass es drei Kategorien von Voransichten gibt: 0-120px, 120-400px und >400px.
Muster für den aufscheinenden Text der Vorschaubilder
Wenn du angewählt hast, dass ein aufscheinender Text über den Vorschaubildern angezeigt wird, kannst du hier einstellen, welche Informationen angezeigt werden. Dieses Muster kann alle Variablen die definiert sind im Abschnitt Variablen.
Muster für Vorschaubilder Cursor-Pfeil (leeren um das auszuschalten)
definiert welche Information am Cursor-Pfeil angezeigt wird, wenn du mit der Maus über das Vorschaubild fährst. Diese Muster kann auch alle Variablen verwenden, die im Abschnitt Variablen definiert sind.

translations