Grundlegende Anpassungen (veraltet)


Please note that this module is deprecated from darktable 3.6 and should no longer be used for new edits. Please use the quick access panel instead.


Ein Alles-Modul, das Einstellmöglichkeiten für Belichtung, Spitzlicht rekonstruktion, erhalte Farben und Lebendigkeit in einem Modul vereinigt.

Obwohl das Modul einen schnellen und einfachen weg für einfache Anpassungen vorsieht, sollte es mit Bedacht benutzt werden. Normalerweise Einstellungen für die Belichtung sollten mit dem Modul Eingabe Farbprofil früher in der Pipeline gemacht werden und Farbanpassungen sollten nachher kommen. Weil das Modul Grundeinstellungen alle diese Funktionen in der Pixelpipe in einer Operation abarbeitet, wird es mit anderen Modulen nicht harmonisch umgehen. Deswegen, falls du planst das Modul Grundeinstellungen zusammen mit anderen Modulen zu brauchen, strebe statt dessen an die Module Belichtung + Basiskurve / Tonkurve / Filmisch RGB + Farbbalance zu nutzen, dass diese Operationen in der richtigen Reihenfolge in der Pixelpipe stattfinden.

🔗Modul Einstellungen

Schwarzwert Anpassung
Gleichbedeutend wie die Schwarzwert Korrektur im Modul Belichtung, definiert dieser Regler die Schwelle, in der die Grauwerte in reines Schwarz beschnitten werden. Dies zurückzunehmen kann einige Schwarzwerte zurück in den Gamut bringen. Diesen Wert zu erhöhen kann den Kontrast erhöhen und ein Bild aufwerten, aber es kann auch dunkle Farben aus dem Gamut schieben, und beschnittene Werte können später in der Pixelpipe nicht mehr zurückgeholt werden. Für die Einstellung des Kontrastes in den Schatten ist es besser, andere Module wie Tonwert Kurve oder Werte anzuwenden.
Belichtung
Stelle die Belichtungskombination ein. Hinzufügen von 1 EV Belichtungskompensation ist gleichbedeutend zum Verdoppeln der Belichtungszeit in der Kamera, oder die Blende um einen Stop zu erhöhen oder den ISO Wert zu verdoppeln.

Positive Belichtungskorrekturen machen das Bild heller, als Effekt wird dabei das Rauschen zunehmen. Je nach allgemeinem Rausch-Niveau deiner Kamera und dem ISO Wert des Bildes sollten Belichtungskorrekturen von 1 EV bis 2 EV anständige Resultate liefern.

Negative Korrekturen der Belichtung machen das Bild dunkler. Es liegt in der Natur der digitalen Fotografie, dass dieser Schritt ausgeblasene Spitzlichter nicht korrigieren kann, erlaubt es aber die Daten einiger Farbkanäle zu rekonstruieren (siehe das Modul Spitzlicht-Rekonstruktion für mehr Informationen, wie auch was machen mit beschnittenen Pixeln).

Spitzlicht Kompression
Komprimiere die hellen Stellen des Bildes, um Informationen zurückzugewinnen.
contrast
Equivalent to the contrast slider in the color balance module, this is used to increase the separation of luminance values around a fulcrum point, in effect making the tone curve steeper. The middle gray slider sets the fulcrum point for the contrast, and any pixels whose luminance matches this middle gray point will be unaffected. Pixels brighter than the middle gray point will become even brighter, and pixels darker darker than the middle gray point will become even darker.
Erhalte Farben
Falls eine nicht lineare Tonkurve bei jedem RGB Kanal einzeln angewendet wird, kann es sein, dass der Anteil der Angleichung für jeden Kanal unterschiedlich ist und so der Farbton sich verschiebt. Dafür sieht das Menü Erhalte Farben unterschiedliche Methoden vor den “Lichtwert” der Pixel zu berechnen. Der Anteil der Angleichung des Farbtones ist an seinem Lichtwert errechnet, und dann wird die gleiche Angleichung an alle drei RGB Kanäle angewendet. Unterschiedliche Helligkeitsdetektoren können den Kontrast in verschiedenen Teilen des Bildes beeinflussen, abhängig von unterschiedlichen Charakteristiken des Bildes. Der Nutzer kann deshalb unterschiedliche Detektoren wählen, die das beste Ergebnis liefern.
middle gray
Set the fulcrum point for the contrast slider. This is equivalent to the contrast fulcrum slider on the color balance module. If the contrast slider is set to 0 this slider will not have any effect.
Helligkeit
Gleichzusetzen mit erhöhen mit dem Schieber Gamma Faktor im Modul Farbbalance. Schieben nach rechts wird das Bild heller machen, vor allem in dem Mitteltönen.
Sättigung
Gleichzusetzen mit erhöhen mit dem Schieber Ausgabesättigung im Modul Farbbalance. Dieser Schieber beeinflusst die Sättigung oder Brillianz und Intensität der Farben. Schieben nach rechts wird den Anteil der Farben im Bild erhöhen, schieben nach links verringern.
Lebendigkeit
Akzentuiere die Farben im Bild ohne unnatürliche Farben einzubringen, wie das oft der Fall ist mit dem Schieber Sättigung. Das wird so erreicht, indem die Helligkeit von bereits gesättigten Pixeln reduziert wird, um die Farben eindringlicher zu machen. Dabei kannst du auch interessante Effekte erzielen in Kombination mit dem Sättigungsschieber, um mehr oder weniger gesättigte teile im Bild zu erreichen.
Auto
Stellt die Belichtung automatisch ein, wobei das ganze Bild berücksichtigt wird, oder die Farb-Pipette um ein Viereck im Bild auszuwählen – die Belichtung wird dann automatisch für diesen Teil des Bildes angepasst. Damit kannst du Bildteil bevorzugen, wo du die korrekte Belichtung wünschst.
Schneiden
Das bestimmt die Anzahl der Pixel, die zu schwarz oder weiß beschnitten werden während der Auto-Belichtungs- Berechnung. Schieben nach rechts wird mehr Pixel abschneiden und den Kontrast erhöhen, schieben nach links wird das Bild komprimieren und weniger Kontrast ergeben.

Translations