Maskenverwaltung

Verwalte alle Masken und Formen für das geöffnete Bild.

Maskenverwaltung

Dieses Modul wird gebraucht für das Kreieren, Umbenennen, Bearbeiten und Löschen von formen. Du kannst Formen hinzufügen und von Masken entfernen, Formen gruppieren und diese kombinieren mit der Benutzung von Set-Operatoren.

Die oberste Linie der Schaltfläche Maskenverwaltung enthält Schaltknöpfe zur Erzeugung neuer Formen. Es sind die gleichen wie in der Benutzeroberfläche gezeichnete Masken in den Bearbeitungs-Modulen.

Im Feld unter diesen Schaltflächen ist eine Liste aller Masken und der einzelnen Formen des geöffneten Bildes.

Gruppen von Formen, die eine Maske bilden werden mit einem Titel in der Form “grp <Modul_Name>” angezeigt, was das Modul anzeigt, in dem sie gebraucht werden und mit den einzelnen Formen darunter aufgelistet. Nach der Liste der Maskengruppen gibt es eine Liste der einzelnen Formen, die für dieses Bild erstellt wurden. Falls eine Form in einer Maske verwendet wird, dann wird das durch ein Symbol rechts vom Formen-Namen angezeigt

🔗Formen

Als Normalfall wird jeder Form automatisch ein Name vergeben, bestehend aus dem Typ der Form (“Pinsel”, “Kreis”, “Ellipse”, “Pfad”, “Gradient”) zusammen mit einer automatisch sich erhöhenden Ordnungszahl. Mit Doppelklick auf den Namen kannst du die Form umbenennen. Es ist anzuraten den Formen bezeichnende Namen zu geben, insbesondere falls du die gleiche Auswahl auch für andere Masken wiederverwendest.

Klicke auf einen Formen-Namen, um die angewählte Form im Bild anzuzeigen, mitsamt allen Reglern, was dir erlaubt, ausschließlich diese Form zu bearbeiten. Das ist besonders wichtig im Falle von mehreren sich überlappenden Formen einer Maske, wo es schwierig wird die richtigen mit der Maus auszuwählen.

Rechtsklick auf den Formen-Namen zeigt ein Menü an, mit Optionen um die gegenwärtige Form zu löschen oder alle formen, die nicht angewählt sind zu löschen.


Beachte: darktable behält alle Formen, die je für diese Bild definiert wurden, außer sie explizit gelöscht. Falls du anwählst, die Bearbeitungsfolge bei einem Export mit einzuschließen, werden alle Formen mit dem Bild exportiert. Es kann sein, bei sehr langen Formen-Listen, dass der benötigte Speicherplatz für diese Formen, die Grenzen gewisser Dateiformate übersteigt. Das wird die Erzeugung des XMP-Tags beim Export verunmöglichen.


🔗Masken

Masken werden erzeugt mit hinzufügen von Formen zu Bildern in der Reihenfolge der Liste von oben nach unten. Jede Form passt die existierende Maske an, mit der Verwendung eines der vier logischen Set-Operatoren (siehe unten). Weil die Reihenfolge wichtig ist, kann es möglich sein, die Formen in der Liste nach oben/unten zu bewegen.

Klicke auf den Namen einer Maske, um eine Liste anzuzeigen mit den Formen der Maske, welche diese Maske bilden.

Rechtsklick auf den Namen der Maske präsentiert ein Menü mit Optionen neue oder bereits existierende Formen der Maske hinzuzufügen, oder nicht gebrauchte Formen zu entfernen.

Mit Rechtsklick auf irgendeine Form, die Bestandteil der Maske ist:

Entferne aus der Gruppe
Entferne die Form aus der Maske.
Wende invertierte Form an
Invertiere die Polarität der angewählten Form.
Modus
Wähle wie diese Form mit der vorangehenden Maske zusammengeht, mit der Wahl eines der vier Set-Operatoren (siehe unten).
Bewege nach oben/unten
Bewege die Form in der Liste nach oben oder unten.

Du kannst auch deine eigenen Gruppen kreieren mit vorhandenen Formen, die du gruppieren willst, rechts klicke diese und wähle “gruppiere die Formen”.

🔗Set-Operatoren

Set-Operatoren werden genutzt um zu definieren, wie gruppierte Formen kombiniert werden. Im folgenden Beispiel nutzen wir eine Maske, die einen Gradienten gefolgt von einem Pfad kombiniert, um die Auswirkung jedes einzelnen Set-Operators zu zeigen, welcher der Form Pfad hinzugefügt wird.

gradient path

Als Vereinbarung sagen wir, dass ein Pixel in einer Maske oder einer Form “ausgewählt” ist, wenn es eine Deckkraft größer hat.

Vereinigung
Das ist der Standard Set-Operator und wird dargestellt mit dem Symbol Vereinigung-Icon links neben dem Formen-Namen. Die Form addiert zusätzlich zu der bestehenden Maske so, dass die resultierende Maske entweder die Pixel gewählt in der existierenden Maske oder in der zugeteilten Form enthält. In überlappenden Teilen wird der Maximalwert genommen:

Vereinigung

Schnittmenge
Dieser Set-Operator wird dargestellt mit dem Symbol Schnittmengen-Icon links neben Namen der Form. Die Form addiert so zu der bestehenden Maske, dass die resultierende Maske nur Pixel enthält, die in beiden, der existierenden Maske und der hinzugefügten Form vorhanden sind. In überlappenden Teilen wird der Minimalwert gebraucht. Im Beispiel wird dieser Operator verwendet um den Pfad mit einem Gradienten “aufzuprägen”:

Schnittmenge

Unterschied
Dieser Operator wird dargestellt mit dem Symbol Unterschied-Icon links neben dem Formen-Namen. Im nicht überlappenden Teil ist die existierende Maske unverändert. In der resultierenden Maske werden Pixel nur ausgewählt in der existierenden Maske, aber nicht in der hinzugefügten Form. Dieser Set-Operator wird gewählt, wenn du einen Teil innerhalb einer Auswahl ausschneiden willst:

Unterschied

Ausschluss
Dieser Set-Operator wird dargestellt mit dem Symbol Ausschluss-Icon links neben dem Formen-Namen. Die resultierende Maske selektiert alle Pixel, die in der existierenden Maske vorhanden sind und in der hinzugefügten Form nicht - oder umgekehrt. Das ist gleichbedeutend mit einem “exklusiv oder”:

Ausschluss

Translations